Geschäftsmodelle


Modell A: Service-basiert
  • Durchführen von Messkampagnen als Dienstleistung
  • Benutzer zahlen in Abhängigkeit der Komplexität der Aufgabe (Ort; Umstände; Genauigkeit) und der Dauer
  • Benutzer erhält aufbereitete Daten zur eigenen Verfügung


Modell B: System-basiert
  • Verkauf von Hardware – in der Hauptsache Floater – an den Nutzer
  • Integration mit bestehenden Systemen beim Nutzer als zusätzliche Dienstleistung
  • Ausstattung mit zusätzlichen Funktionen – z. B. Schadstoffmessung – als zusätzliche Leistung
  • Wartungsverträge als zusätzliche Dienstleistung